Hormonelle Akne: Wie sie entsteht und wie du sie loswerden kannst

Hormonelle Akne mit Koko & Clay Produkten bekämpfen

Wir merken, dass Akne ein zunehmend großes Thema ist und viele von euch unter lästigen, aber auch schmerzhaften Unreinheiten leiden. Ihr fragt immer wieder, wie man mit Akne umgehen soll und welche Produkte wirklich helfen. Es gibt noch immer große Unsicherheiten und viele Mythen über die Do’s und Don’ts der Pflege. Deshalb ist es uns sehr wichtig über Akne zu sprechen und dich auf deinem Weg zu gesunder Haut zu begleiten.

Aus vielen Nachrichten über Instagram und dem direkten Feedback aus unserer virtuellen Hautpflegeberatung und den Clean Beauty Workshops in der Vergangenheit wissen wir, dass viele von euch erst seit dem Absetzen der Pille unter hormoneller Akne leiden. Bist auch du davon betroffen? Erfahre im folgenden Beitrag, wie Akne entsteht und wie du lästige Pickel und Mitesser bekämpfen kannst. Let’s go:

Wie genau entsteht hormonelle Akne eigentlich?

Die Akne ist eine der häufigsten Hautkrankheiten in Industrienationen. Zwischen 70% und 95% der Jugendlichen sind bis zu einem gewissen Grad von unreiner Haut betroffen. Aber immer mehr Erwachsene, insbesondere Frauen, leiden später im Leben an Akne. Experten schätzen, dass bis zu 40 % der Erwachsenen ab dem 25. Lebensjahr unter unreiner, zu Akne neigender Haut leiden. Und 75 – 85 % davon sind weiblich.

Viele der Hautveränderungen, die wir in der Pubertät und als Erwachsene erleben, sind auf die Talgdrüsen zurückzuführen. Diese Talgdrüsen haben wir am ganzen Körper. Sie produzieren eine ölige Substanz, den Talg oder Sebum, welcher dazu dient die Haut vor Krankheitserregern zu schützen.

Akne entsteht dadurch, dass diese Talgdrüsen übermäßig viel Öl produzieren. Das kann viele Ursachen haben, wie z.B. Genetik, Ernährung, Stress, Medikamente, Umwelttoxine oder die falsche Pflege. Bei der hormonellen Akne wird die überschüssige Ölproduktion der Talgdrüsen durch hormonelle Veränderungen angefeuert. Eine besondere Rolle spielen hier die androgenen („männlichen“) Sexualhormone, wie Testosteron, die bei beiden Geschlechtern vorkommen. Die Talgproduktion kann sich während des Menstruationszyklus ändern. Auch das Absetzen hormoneller Empfängnisverhütung kann zu Akneausbrüchen führen, da dem Körper keine synthetischen Hormone mehr zugeführt werden und der Anteil von androgenen Hormonen steigt.

Neben der überschüssigen Ölproduktion kommt es ebenfalls zu einer stärkeren Verhornung der Haut. Die Haut hat Probleme abgestorbene Hautschüppchen abzustoßen. Die Poren verstopfen und es wird weiterhin Talg produziert. Bakterien, die sich auf unserer Haut befinden, sammeln sich im überschüssigen Talg an und führen zu Entzündungen.

Diese Entzündungen äußern sich in unterschiedlichen Schweregraden und reichen von leichten Rötungen, Mitessern zu schmerzhaften Pusteln oder Zysten, die unterhalb der Haut sitzen. Hormonelle Akne als Erwachsene tritt meist im unteren Teil des Gesichts auf, im Kieferbereich, um die Mundpartie herum und am unteren Teil der Wangen. Nun, dass wir verstanden haben, wie Akne entsteht, lasst uns darüber sprechen, wie wir sie in den Griff bekommen können.

Wie kannst du die Heilung der Haut unterstützen und welche Produkte helfen dir bei Akne? Leider hält sich noch immer der Mythos, dass unreine Haut und Akne besonders scharfe „Anti-Pickel-Produkte“ benötigen. Die Verzweiflung führt oft dazu, dass Betroffene das Gefühl haben, die Haut austrocknen und Bakterien abtöten zu müssen. Immer wieder wird Akne mit mangelnder Hygiene gleichgesetzt und ist dadurch häufig auch mit viel Scham behaftet. Scharfe Reinigungsprodukte mit Alkohol und Sulfaten sowie trocknende Seifen und intensive Peeling-Rituale können die natürliche Hautschutzbarriere angreifen und die Ölproduktion nur zusätzlich ankurbeln! Das Resultat sind oft fettige und gereizte Haut und heftige Entzündungen.

Um Akne langfristig loszuwerden sollte die Pflege der Haut also darin bestehen die überschüssige Ölproduktion in den Griff zu bekommen und die natürliche Hautschutzbarriere wiederaufzubauen! Eine intakte Hautschutzbarriere kann lästige Bakterien abwehren und so neuen Entzündungen vorbeugen. Du magst es vielleicht nicht glauben, aber wenn du deine Haut mit pflegenden Ölen versorgst kannst du die Ölproduktion normalisieren. Unser Balance Face Oil beinhaltet z.B. wertvolles Jojobaöl und Squalan, die in ihrem chemischen Aufbau unserem Sebum ähneln. Deine Haut bekommt dadurch den Eindruck, dass ausreichend Fett vorhanden ist und vermindert ihre eigene Ölproduktion. Zusätzlich versorgt das Balance Face Oil deine Haut mit wichtigen Vitaminen, Antioxidantien und antibakteriellen Inhaltsstoffen, die zu einer Regeneration der Hautschutzbarriere beitragen und Entzündungen hemmen.

Wie oben beschrieben wird Akne durch eine Verhornungsstörung der Haut begünstig, wobei abgestorbene Hautschüppchen nicht abgetragen werden können und zur Verstopfung der Talgdrüsen führen. Unsere Cleanse Charcoal Mask ist ein echtes All-Round-Talent! Du kannst sie 2-3 pro Woche auftragen, um deine Haut sanft und porentief zu reinigen. Für einen milden Peeling-Effekt kannst du die Tonerde-Maske in kreisende Bewegung abwaschen. Tonerde beinhaltet außerdem wichtige Mineralien, die Entzündungen lindern und die Haut stärken. Nach dem Auftragen der Gesichtsmaske, kannst du unser Balance Face Oil anwenden.

Eine der am häufig gestellten Fragen lautet, wie oft man sein Gesicht mit einem Cleanser reinigen sollte. Wir tendieren eher dazu, dass du deine Haut nur abends mit einem sanften Oil Cleanser reinigst, um Make-Up und Sonnenschutz zu entfernen. Am Morgen reicht es, wenn du dein Gesicht mit Wasser wäschst.

Bitte bedenke, dass der natürliche Regenerationsprozess der Haut ca. 28 Tage beträgt. Daher gib deiner Haut etwas Zeit sich an neue Produkte zu gewöhnen und auf die Inhaltsstoffe zu reagieren. Wenn du mit Akne zu kämpfen hast, dann bedenke, dass deine Haut ganz sanft gepflegt und mit viel Liebe behandelt werden sollte.

Hier findest du unsere Skincare Duo mit der Cleanse Charcoal Mask.

Warum Skin Positivity so wichtig ist Uns liegt es sehr am Herzen über Akne zu informieren und dir Tipps an die Hand zu geben, mit denen du deine Haut in ihre gesunde Balance bringen kannst. Akne ist ein emotional belastetes Thema und kann dazu auch extrem schmerzhaft sein! Wenn wir mit unseren natürlichen Hautpflegeprodukten dazu beitragen können, dass deine Haut wieder 'happy und healthy' ist und sich dadurch deine Lebensqualität verbessert, dann haben wir unser Ziel erreicht! 

Zuletzt möchten wir dir noch mit auf den Weg geben geduldig mit dir selbst und mit deiner Haut zu sein. Stress wegen neuer Pickel und Unreinheiten ist kontraproduktiv und viel wichtiger ist es, die Ursachen zu erkennen und die eigene Haut verstehen zu lernen. Ich hoffe wir konnten dir mit diesem Beitrag helfen.