Share your #skincareroots - mit Maïssa Lidheb

Die Hautpflegerituale von Maissa Lidheb sind ebenso in Tunesien verwurzelt, wie die von Nadia - der Gründerin von Koko & Clay. Um mehr über Maissa's Beauty Rituale zu erfahren haben wir sie zu Hause begrüßt, wo sie uns in ihrem traditionellen tunesischen Kleid begrüßt hat. Wir tranken Kaffee und sahen uns langsam in ihrer Berliner Wohnung um, gefüllt mit Plakaten ihrer Lieblingsfilme. Maissa ist Drehbuchautorin und Filmregisseurin. Aufgrund ihres gefüllten Kalenders und dem hektischen Beruf schwört sie auf einfach und effektive Hautpflegerituale, die sie auch mal zum Filmset mitnehmen kann.

Kurz bevor wir ihre Wohnung verließen, zauberte Maissa einen natürlichen Make-up Look in ihr Gesicht, ohne in den Spiegel zu schauen, alles mit ihren Fingern... Bei Koko & Clay wollen wir die Geschichten von Frauen teilen, die Schönheitsrituale als achtsames Vergnügen sehen und diese Rituale als Form von Selbstliebe wahrnehmen, nicht als Notwendigkeit oder als eine Voraussetzung, um das Haus zu verlassen. Sie verwendet die NOURISH White Clay Maske für ihre empfindliche Haut und das feuchtigkeitsspendende BALANCE Face Oil für einen natürlichen Glow. Während unseres Besuchs rührte Maissa ihre Maske in einer ihrer in Tunesien handgefertigten Porzellanschalen an und goss das Wasser zum Aktivieren der Maske aus einer wunderschönen Kristallkaraffe ein. Sie erzählte uns, wie sehr sie das unglaublich schöne Licht liebt, das durch die Kristallflaschen fällt. Was für ein schönes Ritual! Erst kürzlich fragte Maissa ihre Mutter nach den Unterschieden zwischen europäischer und tunesischer Hautpflege, nur um festzustellen, dass sie seit Jahren intuitiv natürliche und traditionelle Hautpflegerituale durchführt.

Maissa's Mutter erzählte ihr die Geschichten der Frauen in Tunesien, die Öl aus der Nuss der Arganbäume extrahieren, welches besonders gut gegen trockene Haut wirkt. Maissa erzählte uns, dass sie es schon lange gewohnt ist, Pflanzensamenöle  in ihrer Hautpflege zu verwenden. Sie teilte auch ein weiteres tunesisches Beauty Secret mit uns: Die Frauen benutzten farbloses Henna für ihre Haare, da es das Haar vor dem Austrocknen schützt. Ein Schönheitsgeheimnis, das sie von Frauen in ihrer Familie gelernt hat. Wir fanden auch super spannend zu erfahren, dass Frauen in ihrer Familie gemahlene Linsen, angerührt mit Rossenwasser, als Gesichtsmaske verwenden. Als wir im Wohnzimmer saßen, nippte Maissa an ihrem Kaffee und fügte hinzu: „Frauen in Tunesien benutzten auch Ghassoul. Ghassoul wird auch Lavaerde genannt und stammt aus dem Atlasgebirge in Marokko. Diese spezielle Art von Tonerde schäumt leicht und wir zusammen mit Rossenwasser zur Reinigung von Haut und Haaren verwendet. Es findet immer noch in Hamam-Praktiken Anwendung. “ Wir konnten spüren, wie das Fragen nach Maissa's Wurzeln und ihren Hautpflegeritualen unser aller Fernweh anregte. Ihre Geschichten erfüllten uns mit einem Gefühl der Zugehörigkeit zu einer Kultur und Tradition, zu einer Familie, zur Idee der Selbstliebe.

Maissa wusch nach 5 Minuten ihre Koko & Clay-Maske ab, besprühte ihr Gesicht mit Rosenwasser und begann, das BALANCE-Gesichtsöl zu verwenden. Sie tröpfelte es direkt auf ihre bereits gereinigte Haut und fuhr mit einer kurzen Gesichtsmassage fort. Wir konnten sehen, dass dies etwas ist, das zu ihrem täglichen Ritual gehört. "Während ich in Tunesien war, habe ich viel von der Verwendung von Olivenöl für Haare und Gesicht beobachtet", sagte sie, als sie den Rest des Öls auf ihren Händen in ihre glänzenden Locken einmassierte.

Ihre Haut wirkte strahlend und hydriert nach diesem einfachen Ritual. Wir sind mit einem guten Gefühl gegangen - wir haben gerade jemanden beobachtet, der immer auf dem Sprung ist, aber in Balance bleibt, weil sie an ihren Ritualen festhält, die sie  von Mutter und Großmutter gelernt hat. Wir sind froh, dass wir mit unseren Produkten diese beruhigenden und einfachen Rituale zurückbringen. 

Die findest Maissa's Instagram hier. Shop das Skincare Duo für sensible Haut hier

Photos: Weronika Rodowicz